zertifizierter Verbandszüchter

Über uns, Angels of Fortune, Havaneser, Hundezüchter, Berlin, Brandenburg, Welpen - photo: pexels.com / Anastasiya Lobanovskaya
Über| uns, unsere Hunde, unsere Zucht
Jüterbog, Angels of Fortune, Havaneser, Welpen, Züchter, Breeder

Seit über 30 Jahren begleiten Hunde unser Leben. Kleine, große, dicke, dünne, schlaue und sehr schlaue. Sie gehören ganz natürlich zu unserer Familie und sind eigentlich immer und überall dabei. Entscheidungen, die die Familie betreffen, beziehen auch immer die Sicht der Hunde mit ein – es sind eben vollwertige Mitglieder der Familie, die alle Liebe und Fürsorge erhalten, wie jedes andere Familienmitglied auch. Das ist selbstverständlich, darüber  müssen wir keine Sekunde nachdenken. Manche behaupten, keinem in der Familie würde es so gut gehen, wie dem Hund. Frei nach Loriot: “Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber nicht sinnvoll.”

Wir leben in der sympathischen Kleinstadt Jüterbog im erweiterten Speckgürtel von Berlin. Jüterbog ist sehr zentral gelegen, in etwas mehr oder weniger als einer Stunde erreicht man Berlin, Potsdam, Cottbus, Wittenberg, Brandenburg, Dessau oder Elsterwerda und selbst in Leipzig,  Halle/S., Frankfurt/O. oder Magdeburg ist man in ca. 1,5 Stunden. Für uns und unsere Hunde der perfekte Platz zum Leben mit ganz viel Platz und Grün. Jüterbog ist schön mit seinem historischen, mittelalterlichen Stadtkern und sehr gemütlich. Zudem ist die Stadt historisch bedeutend, ohne Jüterbog, hätte es die Lutherische Reformation so nicht gegeben. Wir haben auch schon in Berlin gelebt, aber uns gefällt es ohne die Hektik der Großstadt einfach besser – den Hunden sowieso.

Neben einer großzügigen Wohnung steht uns auch ein großer, eigener Garten (> 1000 m²) mit voll ausgestattetem Gartenhaus (2ZKB) zur Verfügung. Das schafft optimale Voraussetzungen für die Haltung von Hunden sowie die Aufzucht von Welpen. Aber auch Frauchen und Herrschen fühlen sich in dieser grünen Oase “pudelwohl” (auch ohne Pudel). Gerne würden wir Sie dort (nach Terminabsprache) begrüßen, damit Sie mehr über uns und unsere Hunde / Welpen erfahren können – und auch wir über Sie. Denn auch wir möchten uns einen persönlichen Eindruck verschaffen, wohin unsere Welpen ziehen und wünschen uns für sie ein neues Zuhause, wo sie es genauso gut haben, wie bei uns selbst.    

Bichette, Angels of Fortune, Havaneser, Hundezüchter Berlin, Brandenburg
Bichette| Seelenhund, Familienmitglied, Zuchthündin

Bichette? Da fragen sich die meisten zunächst, was der Name bedeutet. Bichette stammt aus einem B-Wurf, deshalb musste es ein Name mit B sein. Da ihr Vater ein Franzose ist, dachten wir, dass ein französischer Name nicht schlecht wäre. Auf deutsch heißt (ma) Biche (mein) Schatz, der Dimunitiv (Verkleinerungsform) von Biche ist Bichette (Schätzchen). Und meist ist sie auch eines. Offiziell lt. Ahnentafel heißt sie übrigens “Disneyland’s Be My Heart”, aber so kann natürlich niemand im richtigen Leben seinen Hund rufen.

Bichette sucht, wie bei Havanesern üblich, ganz engen Kontakt zu seinen Menschen und kann super Stimmungen spüren und reagiert darauf. Sie kann trösten und aufheitern bzw. generell mit ihrer fröhlichen Art und Weise die Stimmung aufhellen. Wie jeder Havaneser braucht sie die menschliche Nähe und fordert sie ein. Der kleine Clown hat ein Talent zum Entertainer und kann mit ihren Späßen unterhalten. Wenn ihr langweilig ist, stellt sie gerne Schabernack an, sie ist einfach nicht gerne allein Auch als Zuchthündin – unsere derzeit einzige Hündin in der Zucht – ist sie im wahrsten Sinne des Wortes Spitze. Wir züchten ganz bewusst unter dem Dach des Weltverbands FCI im einzigen anerkannten deutschen Verband VDH. Dieser hat die weltweit höchsten Anforderungen an die Zucht, bietet  aber auch die allerhöchste Qualität in Bezug auf die Gesundheit der Hunde und auf eine möglichst qualitativ hochwertige Verpaarung. Generell ist die Rasse Havaneser recht gesund und wenig auffällig, trotzdem sind einige sinnvolle Untersuchungen sowie ein DNA-Profil seitens des Verbandes obligatorisch vorgeschrieben, um genetisch vererbbare Erkrankungen zu eliminieren. Dass in einer seriösen Zucht Hunde regelmäßig geimpft werden, versteht sich von selbst.

Das entspricht zu 100% unseren Zuchtzielen, d.h. gesunden und wesensstarken Hunden. Dabei bewegen wir uns im mittleren Bereich des Zuchtstandards und vermeiden es, Extreme auszureizen. Bichette hat auf nationalen und internationalen Ausstellungen schon einige Titel gewonnen (s.u.)   

Angels of Fortune, Havaneser, Hundezüchter Berlin, Brandenburg, Bichette, VDH, FCI, VK
Ausstellungen, Bichette, Angels of Fortune, Havaneser, Hundezüchter Berlin, Brandenburg, dog show, FCI, VDH, VK
Ausstellungen| Sinn, Motive, Erfolge

Erfolge*

  • Deutscher Champion VDH / FCI
  • Polnischer Champion ZKWP / FCI
  • Deutscher Champion VK
  • Deutscher Jugendchampion VK
  • Landessieger Franken-Oberpfalz
  • Landesjugendsieger Mecklenburg-VP
  • CACIB Sieger Lubin (PL) 2020
  • CACIB Sieger Hannover (DE) 2019
  • CACIB Sieger Lubin (PL) 2019
  • "Havaneser des Jahres 2018" 3.-beste Hündin
  • Multi IRA Sieger
  • Multi CAC Sieger
  • Multi NRA Sieger
  • Multi BOS / BOB

* Begriffserklärungen:
FCI – Fédération Cyonlogique Internationale (Welt-Hundeverband) | VDH – Verband für das Deutsche Hundewesen (deutscher Dachverband) | ZKWP – Związek Kynologiczny w Polsce (polnischer Dachverband des Hundewesens) | VK – Verband Deutscher Kleinhundezüchter (Rassezuchtverein im VDH / FCI für u.a. Havaneser) | CACIB – Certificat d’Aptitude au Championnat International de Beauté (Anwartschaft auf den Titel Internationaler Schönheits-Champion) | CAC – Certificat d’Aptitude au Champion (Anwartschaft auf den Titel Nationaler Schönheits-Champion) | IRA – Internationale Rassehundausstellung | NRA – Nationale Rassehundausstellung | BOB – best of breed (bester Hund der Rasse) | BOS – best opposite sex (sinngemäß zweitbester Hund der Rasse)

Das Thema Ausstellungen führt oft zu Mißverständnissen, ganz besonders bei Hundehaltern, die keine Züchter sind. “Der arme Hund”, “wofür ist das gut?”, “das ist doch nur für das Ego des Züchters”, “darf der überhaupt noch Hund sein?” u.a.m sind Fragen und Meinungen, die man öfter von Leuten hört, die in der Regel keinen Bezugspunkt zu Dog Shows, d.h. nationalen und internationalen Hunde-Ausstellungen haben. 

Ganz anders ist es naturgemäß bei Züchtern. Für Züchter haben diese Ausstellungen eine große Bedeutung. Ein Punkt ist, dass der Besuch von Ausstellungen vom Weltverband bzw. dem angegliederten Rassehundverein vorgeschrieben, wenn ein Hund für die Zucht zugelassen werden soll. Der Hintergrund ist, dass nur Hunde in der Zucht eingesetzt werden sollen, die bestmöglich dem Rassestandard entsprechen. Das betrifft Proportionen, Gangwerk, Zahnstellung, Vollzahnigkeit, aber auch Wesensmerkmale u.a.m. Selbstverständlich sind für jeden Züchter die eigenen Hunde die schönsten der Welt. Eigentlich nur die zweitschönsten, denn die schönste Hündin der Welt ist natürlich unsere Bichette! 😉 Ernsthaft, jeder Züchter unterliegt natürlich subjektiven Einflüssen mit Blick auf die eigenen Hunde, objektiv beurteilen können das nur erfahrene und exzellent ausgebildete Zuchtrichter – oft aus dem Ausland -, die keinerlei Bindung zum beurteilten Hund haben und weder dessen Namen noch den des Züchters wissen. Diese objektive Beurteilung ist ganz wichtig für den Züchter, da er sie selbst aus vorgenannten Gründen kaum selbst leisten kann. 

Weiterhin ist eine große oder auch kleinere Ausstellung immer auch eine Art “Branchentreffen”. Man kann sich als Züchter einen persönlichen Eindruck darüber verschaffen, welche allgemeinen Entwicklungen es in der Zucht gibt, in welche Richtungen andere Züchter tendieren und natürlich ist auch immer Zeit für “Fachgespräche” und “Kaffeeklatsch” mit den Kolleginnen und Kollegen. Zudem bietet eine Ausstellung auch die Möglichkeit, z.B. Rüden in natura zu begutachten, die man für die eigene Zucht in Betracht zieht. Ausstellungsergebnisse sind nie das alleinige Kriterium für die Auswahl eines Deckrüden, aber der persönliche Eindruck vor Ort kann zumindest Anhaltspunkte liefern.

Für Hundehalter bzw. die, die es werden wollen bietet eine Ausstellung – oft mit mehr als 100 Rassen und mehreren tausend Hunden – die perfekte Möglichkeit, sich mal die Rassen, die sie ins Herz geschlossen haben oder zwischen denen sie schwanken, mal direkt anzusehen und vor allem den Züchtern vor Ort ihre Fragen zur Rasse, deren Vor- und Nachteile sowie zur Person des Züchters zu stellen. Der Züchter kann natürlich so auch “seine” Rasse und seine Zucht möglichen Interessenten präsentieren.

Natürlich fährt kein Züchter zu einer Ausstellung, um absichtlich zu verlieren, aber die allermeisten nehmen es sportlich fair, wenn der eigene Hund nicht gewinnt. Den allermeisten Hunden macht so eine Ausstellung gar nichts aus. Die Ringzeiten stehen fest, wesensfeste Hunde haben auch kein Problem damit, sich vor größeren Menschenmengen zu präsentieren und  davor und danach bieten sich genug Gelegenheiten mit den Hunden ausgedehnt spazieren zu gehen oder zu spielen. Erstaunlich, aber trotz oft mehr als tausend Hunden auf so einer Ausstellung gibt es so gut wie nie Streit zwischen Hunden, das passiert viel öfter auf der Straße zwischen zwei Hunden. Und ja, tatsächlich, auch wenn die Hunde für die Ausstellungen besonders intensiv gekämmt werden, davor und danach sind es ganz “normale” Hunde, die auch mal mit großer Freude in eine matschige Pfütze springen und durch Wald und Wiesen toben. 

Kontakt

Zuchtstätte:

Angels of Fortune
Hutungsweg
14913 Jüterbog

Postanschrift:

Roy Wenske
Fuchsberge 7
14913 Jüterbog

Wir freuen uns von Ihnen zu hören. Angels of Fortune, Havaneserzüchter mit Liebe zum Hund, Berlin Umland, Foto: unsplash.com / fotografierende
Kontaktformular
Menü schließen